Biken im Val di Sole und am Gardasee

15. August 2011

(Speedy)

IMG_0478 (800x600)

Da in ein paar Tagen der Bocchette-Höhenweg auf dem Programm stand und der Wetterbericht für Trento vielversprechender war als in unserer Gegend, entschied ich mich schon mal voraus zu fahren und mir die Gegend rund um die Brenta einwenig näher anzusehen.

Radltour ins Val di Sole

Als erstes plünderte ich wie so oft das  Tourismuszentrum, nach kurzer Durchsicht meiner Beute entschied ich mich am ersten Tag für eine gemütliche Bike-Tour in das Tal Val di Sole hinein immer entlang des Flusses Noce.

IMG_0399 (600x800)

Eigentlich startet die Tour in Mostizzolo und endet in Cogolo, da sich mein Campingplatz jedoch in Dimaro befand, ersparte ich mir das erste Drittel.

IMG_0400 (800x600)

Durchgehend ein perfekt angelegter Radweg, erinnert schon mehr an  eine Rad-Autobahn 😉

IMG_0408 (600x800)

Wäre definitive eine Pause wert gewesen, aber leider noch zu früh.

IMG_0441 (800x600)

Nachdem die Tour so gut wie keine Höhenmeter hat, entschied ich mich beim Rückweg noch zum Lago dei Caprioli hoch zu fahren.

IMG_0437 (800x600)

IMG_0430 (800x600)

MTB-Tour von Dimaro nach Madonna di Campiglio

Für den nächsten Tag nahm ich mir einwenig mehr vor und fuhr ein Teilstück der bestens ausgeschilderten Stecke der Dolomite di Brenta Bike Tour. Für alle die gerne mehrere Tage mit dem Bike unterwegs sind, es gibt eine “Expert-Strecke” (171km/7.700hm) und eine “Country-Strecke” (136km/4.600hm) rund um die Brenta.

IMG_0507 (600x800)

Badesee in Madonna di Campiglio, Endstation meiner Tour.

IMG_0486 (800x600)

IMG_0491 (800x600)

Bei diesem Anblick auf die Brenta wuchs natürlich die Vorfreude auf die bevorstehenden Tage.

IMG_0495 (800x600)

Ready to Race, ca. 1.100hm Abfahrt ohne einen einzigen Gegenanstieg 😉

IMG_0505 (800x600)

—————————————————————————————–

Am nächsten Tag traff ich mich mit Assi, Eva, Michi und Schurl in Madonna , siehe Bericht:

http://www.climbandhike.com/?p=7735

—————————————————————————————–

MTB-Tour Gardasee – Tremalzo

Da der Gardasee nur einen Katzensprung von 80km entfernt ist, fiel mir die Entscheidung “Wohin fahren ?” nicht allzu schwer.

Gleich am ersten Tag startete ich noch vor Sonnenaufgang mit dem Colodri-Klettersteig, ich bin mir zwar sicher das die Sonne pünktlich um 06:14 aufgegangen ist, gesehen habe ich aber leider nichts davon 🙁 hat sich bis es bereits hell wurde hinter den Gardasee-Bergen versteckt.

IMG_0603 (800x600)

Die Tremalzo-MTB-Tour ist in den überall kostenlos erhältlichen Flyern gut beschrieben, anbei nur die wichtigsten Eckpunkte.                                                                                 Riva – Lago di Ledro – Lago d´Ampola – Tremalzo – Malga Cita – Riva (63km/1.600hm)

Von Riva ausgehend gings entlang der wohl bekanntesten Strecke am Gardasee der Strada del Ponale zum Lago de Ledro hoch. Der Monat August ist Hauptsaison am Gardasee, dementsprechend viel war auch los.

IMG_0613 (600x800)

Ab dem Lago d´Ampolo gehts dann los, Temperatur 33 Grad, auf 13km und 1.000hm gehts hoch zum Tremalzo, könnte mir nichts schöneres vorstellen 😉

Der Beschilderungen sollte man aber nicht immer ganz vertrauen 😉

IMG_0626 (800x600)

Am Tremalzo angekommen füllte ich erstmals mit Spaghetti meine Kohlehydratspeicher wieder auf.

IMG_0627 (800x600)

Die Auffahrt auf den Tremalzo hat landschaftlich eher wenig  zu bieten, umso schöner ist dafür der Downhill, vorbei an alten Militärbunkern und durch zahlreiche Tunnels.

IMG_0634 (800x600)

IMG_0637 (800x600)

Immer wieder herrliche Blicke auf den Gardasee.

IMG_0645 (800x600)

Schön wars 🙂

IMG_0644 (800x600)

4 Antworten zu “Biken im Val di Sole und am Gardasee”

  1. Woifal Sagt:

    Servus Speedy,

    vorab mal ein großes Lob an eure/deine Berichterstattung mit Bild und Text. Gute Arbeit! Besonders beim Brenta Bericht ist mir das Herz aufgegangen. Bin ja schon öfters in den Dolo’s biken gewesen. (rund um die 3 Zinnen, Fanestal, 100km dei Forte, von Selva nach Riva … Die von dir angegebene Tour “Expert-Strecke” (171km/7.700hm) und eine “Country-Strecke” (136km/4.600hm) rund um die Brenta hört sich ja vielverprechend an. Schau ma moi vielleicht finden sich ja mal ein paar „Verrückte“ Biker die mit mir fahren wollen. 🙂

    lg Woifal

  2. Markus Sagt:

    Servus Woifal,

    danke für’s Lob bezüglich Brentabericht!

    Als verrückter Biker bin ich nicht zu haben, aber die Tour, die Speedy am ersten Tag beschrieben hat, wäre genau nach meinem Geschmack 😉

    @Speedy
    Das Bild mit der „Radl Autobahn“ ist genial!

  3. Speedy Sagt:

    @Woifal: Danke für die Blumen !
    Also de Brenta-Umrundeung wär definitiv ein würdiges Ziel für 2012 😉

  4. Klaus Sagt:

    …hy Wolfi, also ich fahr jederzeit mit Dir als Guide mal eine Biketour, einmal haben wir es ja schon geschafft aber das is scho so lang her daran kann ich mich gar nimma erinnern. Das Weissbier auf da Hütte kannst Du ja dann so zu sagen als Schmerzensgeld an uns zahlen 🙂

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline