MTB Tour ins Krimmler Achental (980 Hm)

21. September 2011

(Evelyn und Klaus )

Das Krimmler Achemtal ist laut Tourismuswerbung das schönste der Pinzgauer Nationalpark Täler.  Beim Anblick des nach hinten endlos scheinenden, breiten Tales nicht verwunderlich.  Erstmal muss man aber den Wasserfalltouris entkommen.

Die Krimmler Wasserfälle ziehen Besucher aus aller Welt an die mit Taxibussen nach oben bzw. auch wieder runter gekarrt werden. Daher ist auf den ersten Metern der Tour, die auch gleich mal ziemlich steil sind, Vorsicht geboten. Die Fahrer lenken die 9 Sitzer Busse ziemlich „sportlich“ über die Fortstrasse.   Sobald man aber  die ersten 250Hm hinter sich hat wird es zusehends idyllischer.

Diesesmal hatten wir vom Start weg strahlenden Sonnenschein und die Vorfreude auf die Tour wuchs stetig.  Vorbei am Gasthaus Schönangerl am mittleren Achenfall radelten wir gemächlich bergauf.  Ein Schild “ in 3,5 Km unbeleuchteter Tunnel“ namen wir nicht wirklich war.

Nachdem uns ein netter Bike Kollege, der MIT Beleuchtung unterwegs war, durch den stockfinsteren Tunnel geleitet hatte kamen wir aus dem Staunen kaum noch heraus. Entlang der Krimmler Ache gehts immer weiter hinein ins Tal.

Vorbei an Almen die auch ohne weiteres aus einem Heidi Film sein könnten erreicht man nach ca. 18 Km und rund 750 Hm das berühmte Krimmler Tauern Haus (1631m) dass seit über 600 Jahren bewirtschaftet wird.

Wir machten hier aber erst bei der Rückfahrt eine kleine Pause.  Vom Tauern Haus gehts nochmal ca 7 Km hinein bis zum Talschluss.  Diesen herrlichen Tag und die tolle Tour wollten wir natürlich komplett auskosten  und fuhren daher weiter bis zur Innerkees Alm auf 1810 m. Eine andere Variante führt zur Windbachalm.

Von dort gehts nur mehr per Pedes weiter. Gehzeit  auf die Warnsdorfer Hütte 2324m  ca. 1 Stunde.  Mit den Bikeschuhen ersparten wir uns das aber.  Das Panorama war aber auch so schon  gewaltig und schliesslich sollte ja auch noch eine gemütliche Einkehr bei solch einer Traumtour dabei sein.

Dreiherrenspitze 3429m mit Krimmler Kees

Eine der schönsten Biketouren die wir bis jetzt gefahren sind, da waren wir uns einig.

Panorama auf die Pinzgauer Grasberge bei der Abfahrt zum Ausgangspunkt.

Infos:  Ausgangspunkt entweder direkt in Krimml oder man erspart sich die Fahrt auf der Gerlosalpenstrasse und parkt weiter oben beim ersten Parkplatz mit Blick auf die Krimmler Wasserfälle. Von dort nur ein paar Meter auf der Strasse dann links abzweigen (rotes MTB Hinweisschild „Krimmler Achental“)   Gesamt ca. 980Hm und 50 Km wenn man bis zur Innerkees Alm fährt.

Tipp: lieber auf einer er kleinen Almen einkehren als im Tauernhaus  und für Käseliebhaber,  Bergkäse direkt von der Ausserkees Alm kaufen, einfach genial und sehr günstig, unbedigt Stirnlampe für den Tunnel mitnehmen !

 

 

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline