Juniperus (5-) und Bergführerkante (4+)

(Assi, Manfred)

DSC06506

Um den schönen Tag auszunutzen, planten Manfred und ich die “Juniperus” am Plomberstein, anschließend die kurze aber schöne “Bergführerkante”. Danach ging’s noch über den neuen Klettersteig auf die Drachenwand.

Die Juniperus ist eine einfache 5-Seillängentour am Plombergstein (St. Gilgen) mit herrlichen Blicken auf den Wolfgangssee. Einziger Wermutstropfen ist der Lärm der vorbeirauschenden Autos. Und wer sich vor Schlangen fürchtet hat hier definitiv ein Problem, in der Route “wohnt” nämlich eine Äskulapnatter!

Am Einstieg war gerade eine Seilschaft vor uns, der Vorsteiger war so nett und hat die Schlange verscheucht, die sich in der ersten Seillänge rumtrieb.

DSC06480

Blick auf den Wolfgangssee.

DSC06489

Zwölferhorn.

DSC06493

Nach dem Ausstieg gingen wir noch zum Gipfel, wo eine Hütte drauf steht.

DSC06494

Danach ging’s rüber nach Fürberg, wo es um diese Jahreszeit noch relativ ruhig war, im Sommer wird man so sein Problem haben mit einem Parkplatz.

DSC06498

Die Bergführerkante führt leider nur über zwei Seillängen, ist aber ein Traum, da sie direkt über dem See verläuft.

DSC06503

Die Route ist perfekt abgesichert, wenn auch mit seltsam anmutenden Haken.

DSC06510

Hier war leider schon wieder Schluss.

DSC06511

Die Bergführerkante ist wegen ihrer Kürze keine Anreise wert, aber gerade in Verbindung mit der Juniperus und einem Bad im Wolfgangssee empfehlenswert.

Topos gibt es auf Bergsteigen.at für die Juniperus und die Bergsteigerkante.

3 Kommentare zu „Juniperus (5-) und Bergführerkante (4+)“

  1. Servus Markus,

    …da habst den wunderschönen Tag wirklich perfekt genutzt und wenn ich mir die Bilder so anschau – vor allem das letzte ist ein Traum – möcht ich jetzt auch keinen Schnee mehr sehen!

    Die gestrige Rumplerrunde war aber ein schöner Abschluss vom Schnee!

    Lg und bis bald mal
    Margit

  2. Hab ja überlegt bei der Rumplerrunde mitzukommen, da mein letzter Versuch ja gescheitert ist, hab mich dann aber für die „Sommervariante“ entschieden. Klettern überm See, das hat schon was. Nur zum Reinspringen war’s dann doch ein bisschen zu hoch…

  3. Da habt ihr diesen strahlenden Tag wirklich perfekt genutzt, Assi und Manfred + traumhafte Aufnahmen mitgebracht!
    Schade, dass es mit unserem Treffen gestern nicht geklappt hat, aber das werden wir bald nachholen.
    lG
    Martin
    PS: Juniperus kenne ich noch nicht – guat, dass’d wegen der Schlange keinen Herzinfarkt gekriegt hast 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge