Dachsteingebirge und Umgebung

(Speedy, Klettern mit Thomas und Assi)

Nachtrag vom 08.10. bis 12.10.

3

Eine Woche Urlaub und laut Wetterbericht perfektes Bergwetter, das sollte genützt werden. Ohne vorherigen großen Plan kamen folgend angeführte Touren zustande.

Tag 1: mit Thomas
Klettertour – Zeitreise (5)
Tag 2:
Irg-Klettersteig (D) und Westgrat-Klettersteig (B/C) am Koppenkarstein
Tag 3:
Seewand-Klettersteig (D/E)
Tag 4:
Höhenweg-Klettersteig (C/D)
Tag 5: mit Assi
Klettertour – Reise durchs gelobte Land (5-)
*************************************************
Tag 1: mit Thomas,
Klettertour – Zeitreise (5)
http://www.bergsteigen.com/klettern/oberoesterreich/dachsteingebirge/zeitreise

2 Jahre Kletterabstinenz, also höchste Zeit endlich in diese Richtung mal wieder was zu unternehmen. Auf der Suche nach einer einfachen und gut gesicherten Tour wurden wir in der Zeitreise am Vorderen Gosausee fündig. Ein Zustieg ist quasi nicht vorhanden, der Einstieg liegt direkt am markierten Rundwanderweg um den Gosausee.

Nachdem wir in der daneben liegenden Kletterroute Kaiserwalze erst mal das Abseilen übten, konnte es danach mit dem Klettern auch schon losgehen 😉

Thomas am Einstieg der (richtigen) Route.

8

Sieht eher nach einem Nickerchen in der Wiese als nach Klettern aus  😉

10

Blick auf den Vorderen Gosausee.

20
21

Gosaukamm

30

In den letzten Seillängen wird die Flora immer weniger, dafür der Fels zunehmend steiler.

40

Selfi mit Blick auf das Dachsteinmassiv.

41

Hatte leider schon geschlossen … die Ebenalm.

50

Das wohlverdiente Gipfelbier gab´s dann am Gasthof Gosausee direkt beim Parkplatz.

80

Nachdem Thomas die Heimreise antrat war für mich erst mal studieren des Klettersteigführers angesagt, ein Tourenziel für morgen war auch schnell gefunden und zwar der Irg-Klettersteig. Eigentlich ja das morgige Ziel schon fast vor Augen ging´s noch am Abend von Gosau auf die andere Seite des Dachsteines nach Ramsau zur Talstation Hunerkogelbahn.

Tag 2:
 Irg-Klettersteig (D) und Westgrat-Klettersteig (B/C) am Koppenkarstein
http://www.bergsteigen.com/klettersteig/steiermark/dachsteingebirge/irg-klettersteig
http://www.bergsteigen.com/klettersteig/oberoesterreich/dachsteingebirge/koppenkarstein-westgrat-klettersteig

 Komfortabel ging´s erst mal mit der Hunerkogelbahn zum gleichnamigen Gipfel hoch. Frühstück mit Panoramablick, von links nach rechts, Torstein (2.948m), Mitterspitz (2.925m) und Hoher Dachstein (2.995m).

110
115

Mein Tagesziel … Kleiner und Großer Koppenkarstein (2.865m)

120

Ebenfalls in unmittelbar Nähe der Bergstation, der Hoher Gjaidstein (2.794m) auf den auch ein Klettersteig führt.

130

Rückblick zur Bergstation Hunerkogel.

140

Aufstieg zum Rosmariestollen der auf die andere Seite des Berges führt.

150
160

Zugangstür zum Stollen ….

180

Altschneefelder beim Abstieg ins Edelkargries.

190

Als Wäscheleine würd´s wohl noch reichen 😉

200

Nochmals das Edelkargries durch das im Winter eine beliebte Freeride Abfahrt führt.

210

Weggabelung Edelgrieshöhe, hier zweigt der Zustieg zum Irg ab.

220

Der Einstieg zum Irg befindet sich am Ostgrat des Großen Koppenkarstein.

230
240
250

Im Hintergrund der erste Teil des Ramsauer Klettersteiges der mich ständig an unsere Winterbegehung und unsere Gott sei Dank nicht benötigte Biwaknacht am Grat denken ließ 😉

Bericht Winterbegehung Ramsauer: http://www.climbandhike.com/?p=6899

261

Die letzten einfachen Meter zum Gipfel.

270

Mein Taxi ist auch schon unterwegs 😉

280
290

Beim Abstieg über den Westgrat-Klettersteig zurück zur Austriascharte gilt es noch eine Hängebrücke zu überwinden, diese kann aber auch umgangen werden.

300

Blick Richtung Hunerkogel, Dirndln und Hoher Dachstein.

310

Die neueste und natürlich kostenpflichtige Attraktion am Dachstein ist diese Hängebrücke direkt bei der Bergstation.

320
 Tag 3:
Seewand-Klettersteig (D/E)
http://www.bergsteigen.com/klettersteig/oberoesterreich/dachsteingebirge/seewand-klettersteig

Noch am gleichen Tag wechselte ich die Location und fuhr über Trautenfels, Bad Aussee und Koppenpass Richtung Hallstatt/Obertraun und suchte mir diesen 5*-Parkplatz zum Nächtigen. Als Hauptpunkt stand für den nächsten Tag der Seewand-Klettersteig auf dem Programm, denn ich schon vor mehr als 10 Jahre mal gemacht habe … ja, ja wie die Zeit vergeht 😉

410
430

Infotafel am Zustiegsweg.

440

Blick vom Klettersteig auf den Hallstätter-See, links im Bild Hallstatt.

460

In der letzten Sektion … der 100m-Pfeiler.

480
500

Auf dem Weg vom Ausstieg zur Gjaidalm bot sich wieder ein perfekter Blick auf das Dachsteinmassiv. Von links nach rechts Dirndl, Hoher Dachstein, Niederer Dachstein, Hohes Kreuz und im Vordergrund rechts das Schöberl.

510

Auf der  Gjaidalm (1.738m) gab´s dann natürlich erstmal a Jaus´n und a Weißbier, zurück ging´s ohne Anstrengungen mit der Krippensteinbahn zur Talstation Obertraun und anschließend mit einem Postbus voller Japaner zurück nach Hallstatt.

520

Tag 4:

Höhenweg-Klettersteig (C/D)
http://www.bergsteigen.com/klettersteig/oberoesterreich/totes-gebirge/hoehenweg-klettersteig

Mein Ziel für den nächsten Tag war diesmal nicht weit entfernt und zwar die Ewige Wand in Bad Goisern, der wir doch schon einigemale einen Besuch abstatteten.

610

Den Vormittag verbrachte ich mit Zeitung lesen am Gasthof Predigstuhl … natürlich immer präsent … der Dachstein.

620

Am Nachmittag machte ich noch einen kurzen Spaziergang am Höhenweg

630
640
690

… und weil er sich ja förmlich anbot den Höhenweg-Klettersteig.

660
650
670
680

Hier noch mal deutlich zu sehen der 1955 von den Österreichischen Bundesforsten aus touristischen Gründen angelegte Höhenweg.

700

Tag 5: mit Assi

Klettertour – Reise durchs gelobte Land (5-)
http://www.bergsteigen.com/klettern/oberoesterreich/salzkammergut-berge/reise-durchs-gelobte-land

Für meinen letzten Urlaubstag stand wieder eine Klettertour auf dem Programm, mit von der Partie war diesmal Assi der sich gerade in der Gegend befand und spontan zusagte. Wie meistens nahmen wir es mit der abendliche Vorbesprechung sehr genau und so was dauert dann auch mal, erst machten wir im Gasthof Predigstuhl Sperrstunde, danach wurde die Tourenplanung in Assi´s Nugget verlegt, wo wir die restlichen Bierreserven leerten 🙂

„Die Reise durchs gelobte Land“ … eine superschöne Plaisir Klettertour mit kurzer Zustiegszeit, die zurecht das Prädikat „… eine der schönsten im Salzkammergut in diesem Schwierigkeitsgrad …“ verdient hat.

800
805
810
820

Blick auf Bad Goisern.

830
835

Assi in der letzten Seillänge.

840

5 Traumtagerl in den Bergen gehen zu Ende … Schön war´s … PROST !!!

IMG_1565

6 Kommentare zu „Dachsteingebirge und Umgebung“

  1. Sehr fleißig Speedy!!! …und a Traumwetter hast ghabt!

    Die Climbandhiker sind ja zur Zeit wieder echt aktiv 🙂 …

  2. Also ich würde mir das noch mal überlegen! Speedy ist nicht gerade dafür bekannt jemanden die Bergwelt „schonend“ beizubringen. Der Seewand Klettersteig wäre sicher nicht geeignet 😉 Aber wir freuen uns auf dich 🙂

  3. Jo Buah, voi vü Action vom Speedy! Coole Sache! Und mim Wetter hast das ja grad noch rechtzeitig erwischt. Wir hatten in der Route Zeitreise heute mehr eine Canyoning Tour. So ein Gemüseranz ^^
    Da hatte ClimbandHike wohl ein besseres Timing 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge