Seblaskreuz (2.405m)

04. März 2012

Doris, Mario

Seblaskreuz

Heute verzichteten wir auf Liftunterstützung und wählten als Ziel das Seblaskreuz aus dem Oberbergtal.

 

Die ersten 400 Hm führen über eine Rodelbahn zur Brandstatt Alm. Um die Wegstrecke zu verkürzen, nutzten wir die Abschneider durch den Wald.

Seblaskreuz

Die Brandstatt Alm auf 1810 m ist ein beliebtes Ziel für Rodler – den Schlitten kann man sich auch dort ausborgen.

IMG_5510

Ab der Alm warten dann 600 Hm freie Hänge – man sollte allerdings nicht zu spät dran sein im Frühjahr, denn durch die ostseitige Ausrichtung hat man von der Früh weg Sonne.

Seblaskreuz

Es war wieder Schwitzen angesagt: gefühlte 25 Grad, kein Wind – an die warmen Temperaturen müssen wir uns erst wieder gewöhnen!

Seblaskreuz

Das schon ab der Brandstatt Alm sichtbare Gipfelkreuz rückt immer näher!

Seblaskreuz

Nach knapp 1000 Hm und gut zwei Stunden Aufstieg erreichten wir das Seblaskreuz, das in diversen Tourenführern auch als Skigipfel der Seblasspitze, 2502 m, bezeichnet wird.

Seblaskreuz

Oben war die Abfahrt ein Genuss – für weiter unten waren wir allerdings etwas zu spät dran – trotzdem hätte es auch schlimmer kommen können.

Seblaskreuz

Zurück bei der Alm gönnten wir uns eine ausgiebige Rast auf der Sonnenbank! Da die restliche Abfahrt über die Rodelbahn erfolgt, war die Uhrzeit auch egal!

Seblaskreuz

Ein wirklich lohnender Skigipfel mit gemütlicher Einkehrmöglichkeit – so wie wir es mögen!

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline