Großglockner Hochalpenstraße (1.600hm)

25. April 2010

(An Haufen Leit…)

SONY DSC

Was einst ein Geheimtipp war, ist nun eine Gruppenreise geworden. Die knappe Zeit zwischen Schneeräumung und Öffnung der Großglockner Hochalpenstraße wird gerne von Radlfahrern genutzt um die Straße in aller Ruhe zu erleben.

Wir trafen uns an der Schranke kurz nach Fusch. Nachdem die Bikes flott gemacht und die Rucksäcke gepackt waren, konnte es losgehen.

SONY DSC

Das erste Stück bis Ferleiten ist ein gemütliches Warm-up.

SONY DSC

Wir teilten uns gleich zu Beginn in “Leistungsgruppen” auf, aber alle hatten das gleich das Ziel – das Fuschertörl.

SONY DSC

Mike voll motiviert an der Mautstation Ferleiten.

SONY DSC

Speedy ist ebenfalls motiviert…

SONY DSC

Bei Kehre 1 hat man noch gut lachen…

SONY DSC

Susi schreckt ja sowieso nichts 😉

SONY DSC

Kleine Pause unter dem Vorwand das schöne Panorama zu genießen (Hohe Dock, Wiesbachhorn).

SONY DSC

Die Straße nur für uns 🙂

SONY DSC

Vorbei an hohen Schneewänden.

SONY DSC

Hier der Größenvergleich von Margit’s Radl.

IMG_5547

Gruppenfoto…

IMG_5560 

Die letzten Meter ziehen sich, aber so sollte es ja auch sein 😉

SONY DSC

Das Fuschertörl war bereits in Sichtweite.

SONY DSC

Der Großglockner strahlt zu uns rüber.

SONY DSC

Zu unserer Verwunderung hatte der Wirt des Fuschertörlhauses offen. Also hab ich das Scheiß Dosenbier umsonst herauf geschleppt 🙁

SONY DSC

Gupfi versorgte uns sogar mit 2 Flaschen Sekt! Vielleicht ist er ja deswegen sooooo langsam gefahren 😉

SONY DSC

Wir machten eine lange, ausgiebige Rast, ehe wir uns für die Abfahrt umzogen.

SONY DSC

Die Abfahrt war leider viel zu kurz, aber geiiiiilllll!

5 Antworten zu “Großglockner Hochalpenstraße (1.600hm)”

  1. Birgit Sagt:

    War voll genial – nächstes Jahr wieder!!!!
    Danke für den Bericht und die super Bilder (ich hatte ja keine Zeit zum Fotografieren) *g*
    Und ja – das Dosenbier war schwer im Rucksack!!!!
    lg Birgit

  2. Erwin Sagt:

    mah….
    jetzt wo ich die bilder sehe tuts ma echt leid das i net dabei sein konnte, noch dazu bei so an wetter, wirklich schade !!!!!

    na vielleicht beim nächsten mal.

    lg erwin

  3. samsara Sagt:

    …danke an die Climbandhiker dass ihr mich mitgenommen habts – war wriklich a nette Sache!!!
    Nächstes Jahr fahr ich auch ohne Dosenbier und dann muss das unter 3 Stunden gehen ;-)…

    Lg Margit

  4. Mike Sagt:

    Ihr dürft euch nicht darauf verlassen das der Wirt offen hat – und was dann? Dann steht ihr ohne Gipfelbier oben!!!!

    Grüße

    Mike

  5. Wolfgang Sagt:

    Schade, wäre auch gerne dabei gewesen, aber …. na ja, macht nichts – war ja gut durch meinen Schatz (Birgit) vertreten und nächstes Jahr muß ich mit, damit da „Gupfi“ an „Gegner“ hat 🙂

    … übrigens, tolle Bilder und Bericht

    LG Woifal

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline