Traunstein (1.691m)

(Assi)

PICT0010

Auch blöde Ideen kann man mal umsetzen oder es zumindest versuchen. Ich wollte den Traunstein auf den drei Hauptanstiegen jeweils im Auf- und Abstieg besteigen, also an einem Tag drei mal auf den Gipfel. Einsetzender Regen ließ mich die Aktion nach dem zweiten Gipfelbesuch abbrechen.

Meine Planung ergab eine schreckliche Erkenntnis: „Bald aufstehen“! Um 01:00 läutete der Wecker und etwas verschlafen machte ich mich auf den Weg nach Gmunden. Um 03:15 startete ich mit dem Licht der Stirnlampe in völliger Dunkelheit am Einstieg des Hernlersteigs. Der Hernlersteig – nicht gerade mein Lieblingsanstieg – war feucht und dreckig. Um 05:30 war ich am Gipfelkreuz.

PICT0004

Dort genoss ich erstmals den Sonnenaufgang und einen Müsliriegel.

PICT0006

Um 06:00 machte ich mich wieder auf den Weg.

PICT0011

War wohl noch etwas zu bald für ein Frühstück auf der Gmundnerhütte.

PICT0012

Als Abstieg wählte ich den Mairsteig. Nach dem ersten Drittel kommt eine Quelle (Am Brünnl), wo ich meine Trinkreserven wieder auffüllte.

PICT0013

Etwas unterhalb der Quelle beginnt eine Steinrinne, die anfangs schmal zwischen Latschen verläuft und nach unten immer breiter wird. Hier kann man sehr bequem und v.a. schnell abfahren. (Danke für den Tipp)

PICT0014

Der Forststrasse folgt man dann absteigend bis zum Einstieg des Naturfreundesteigs. Nun kam auch die Sonne etwas raus.

PICT0018

Nach einer halben Stunde Pause, brach ich um 08:00 zum zweiten Anstieg auf. Ich war merklich langsamer unterwegs als beim ersten Aufstieg 😉

PICT0019

Das Hinweisschild, man möge doch Holz mitnehmen habe ich aus verständlichen Gründen ignoriert.

PICT0021

Ich ging zum Gipfel, habe kurz „abgeklatscht“ und bin dann erstmal zur Gmunderhütte und habe dort gegessen.

Beim Abstieg übern Naturfreundesteig hat es zu regnen begonnen. Unten angekommen, stellte ich mir die Frage „links zum nächsten Aufstieg (Mairsteig) oder rechts zum Auto“. Der Gedanke den Hernlersteig bei Nässe noch abzusteigen ließ mich das Vorhaben dann abblasen.

Das Projekt ist nur aufgeschoben, beim nächsten mal aber mit geänderter Routenführung:

  • Hernler rauf, Gipfel, Hernler runter (Man hat die Scheiße hinter sich)
  • Naturfreunde rauf, Gipfel, Naturfreunde runter (der Schönste Anstieg)
  • Mairsteig rauf, Gipfel, Mairsteig runter (man kann bequem abfahren)

Den GPS Track gibt es hier

2 Kommentare zu „Traunstein (1.691m)“

  1. die Planung für die nächsten Trainingstouren hört sich „verlockend“ an, wenn du mir vorher bescheid sagst bin ich dabei 🙂

  2. Assi – mir graut vor dir 😉 I glaub, du wirst langsam narrisch :up:
    lG
    Martin
    PS: G’frei mi scho auf d’Watzmannüberschreitung!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge