Frauenkopf und Schober (1.328m)

(Assi, Klaus)

Frauenkopf und Schober (1.328m)

Am morgen nach der Weihnachtsfeier blickte ich auf’s Handy: „Gemma am Schober?“, Absender: Klaus. Etwas benommen sagte ich ihm zu. Es war zur Abwechslung mal anders. Bei uns in Braunau war strahlender Sonnenschein und in Richtung Schober zog es immer mehr zu. Es war aber eine sehr schöne, stimmungsvolle Winterbesteigung!

Wir parkten in gewohnter Manier bei beim Gasthaus Wartenfels und marschierten beim Wirt vorbei.

CIMG2197

Irgendwann legten wir auch die Gamaschen an, im Rucksack bringen sie ja auch nichts. Der Schnee war Knietief und unser Weg, der Aufstieg zum Frauenkopf weniger ausgetreten, als  der Weg auf den Schober.

CIMG2198

Für Klaus war es seit seinem Kletterunfall die erste Aktivität am Berg, deshalb ließ ich ihn auch gleich spuren 😉

CIMG2202

Das Wetter hätte wohl etwas besser sein können, doch um das Kreuz des Frauenkopfes zu erkennen, reichte es.

CIMG2203

Wir stiegen dann wieder ein Stück ab und gingen rüber zum Schobergipfel, wo wir uns in der Schutzhütte noch einen Schluck Tee gönnten. Ohne Rum schmeckt das Zeug aber auch nicht wirklich.

CIMG2206

Beim Abstieg hatte ich leichte Gleichgewichtsstörungen und legte den einen oder anderen Sturz hin. Gut dass Klaus keine Kamera dabei hatte.

Beim Wirt kehrten wir dann ein, ein Einkehrschwung ist auch wirklich empfehlenswert!

CIMG2196

2 Kommentare zu „Frauenkopf und Schober (1.328m)“

  1. Peter Frauscher

    Hallo

    Ich wünsche Klaus alles gute zu seinem „COMEBACK“
    Echt nicht schlecht für die erste Tour.

    Gruß

    Peter

  2. servus Peter und danke sehr für die guten Wünsche, um ehrlich zu sein war ich noch etwas angeschlagen vom Vortag daher ging das alles irgendwie spurlos an mir vorbei 😉

    Wünsche Euch felize navidat y un prospero año nuevo !!
    bis bald

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge