Dufourspitze (4.634m)

Climb and Hike Urlaub 2007

(Assi, Gupfi, Klaus, Speedy)

Dufourspitze (4.634m)

Über das Hochtourenziel waren sich Gupfi und Assi scheinbar nicht ganz einig. Die Wahl fiel auf die Dufourspitze (links), den höchsten Berg der Schweiz.

CIMG1341

Am Anfang die große Herausforderung: „Wie bringt man möglichst viel Ausrüstung in einen kleinen Rucksack?“.

CIMG1349

In Zermatt angekommen, empfingen uns bereits die Alphornbläser, die uns den Marsch bliesen.

CIMG1359

Das Matterhorn bedeckte seine hässliche Seite, die Speedy und Assi im letzten Jahr entdeckten.

CIMG1360

Das erste Stück führt mit der Gornergratbahn zum 2.815m hoch gelegenen Rotenboden. Wir waren sichtlich motiviert.

CIMG1362
CIMG1376

Das Etappenziel, die Monte Rosa Hütte (2.795m) hatten wir stets vor Augen. Es waren zwar nur 250hm Ab- und 350hm Aufstieg, aber der Weg über den Monte Rosagletscher und seinen Moränen war (zumindest beim Hinweg) sehr abwechslungsreich.

CIMG1478-2

Das Bild zeigt die Monte Rosa Hütte und den 1.800hm Aufstieg über die untere und obere Platje und Gletscher zum Gipfel.

CIMG1380
PICT0014

Unser treuer Begleiter „Das Brot“, welches später brutal geviertelt wurde.

PICT0018

Im Bild die Monte Rosa Hütte, welche wir nach 2,5h gemütlicher Gehzeit erreichten.

PICT0019

Diesmal gab’s das Bier zur Abwechslung nicht aus der Dose, sondern aus dem Glas.

CIMG1389

Das Matterhorn in Abendstimmung.

Um 2:00 war Tagwache, um 2:45 machten wir uns im Licht der Stirnlampen auf den Weg. Die ersten 500hm führten über und durch Fels (unter und obere Platje) zur Gletscherzunge.

Nach langem Gletschergehatsche wurde es Assi zu bunt und er klinkte sich (unauffällig) aus der Seilschaft aus und stieg ab.

Nach mehreren Überholmanövern konditionell ausgelaugt, klinkte sich Klaus bei 4.200m aus.

Das Ziel immer vor Augen machten sich Speedy und Gupfi weiter auf den Weg Richtung Gipfel.

CIMG1399

Leider blieb für Gupfi und Speedy der Gipfel aufgrund der großen Neuschneemengen verwehrt. Die Dufourspitze zeigt sich an diesem Tag keiner Seilschaft gnädig und ließ keinen auf sein Haupt. Im Bild der überwechtete Gipfelgrat.

CIMG1396
CIMG1398

Bei 4.400m das „Gipfelfoto“.

Der Abstieg (1.850hm) machte Gupfi aufgrund seiner Migräneanfälle schwer zu schaffen. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Firma BAYER für die Erfindung von Aspirin. Die Aussage das dies die letzte Hochtour für Gupfi war wurde in den nächsten Tagen bei der Regeneration mit Bier revidiert.

PICT0027

Während Speedy und Gupfi sich noch im Abstieg befanden bereitete Klaus bereits das Festessen zu (Rezept: 500g Rigatoni, 700ml Sugo, 3 Dosen Thunfisch, Copyright by Klaus)

PICT0028

Ohne Worte !!!

PICT0031

Zuerst Duschen…

PICT0030

… und dann essen.

[sgpx gpx=“/wp-content/uploads/gpx/Dufourspitze.gpx“]

3 Kommentare zu „Dufourspitze (4.634m)“

  1. habe die dufourspitze 2008 v. gornergrat aus bewundert u. die riesigen
    vorgelagerten gletscher. hut ab vor eurer leistung u.weiterhin
    berg heil.

  2. Ein schöner Vorgeschmack auf das, was mir bevorsteht. Ich besteige diesen Sommer die Dufourspitze mit zwei Freunden. Wir werden den Gipfel aber von der Margarethahütte über die Zumsteinspitze in Angriff nehmen. Das ist sicher nicht ganz so schwer. Von der Monte Rosa Hütte sind es ganz schön viele Höhenmeter und das bei der dünnen Luft. Respekt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge