Ulrichshorn (2155m) via Heimkehrerkreuz (1925m)

06. Oktober 2018

( die Schmitzi Brüder)

Um Punkt 7 Uhr starteten wir am Wanderparkplatz am Ortseingang von St.Ulrich um nach den ersten paar Metern gleich diesem merkwürdigen Wesen gegenüber zu stehen.

Mein Bruder meinte nur „seit wann trage Kühe Ohrwärmer? “ und ging unbeeindruckt weiter.     

Gut gelaunt gings durch schönen Lärchenwald „stetig bergauf“ , kurzt gesagt es sind 1350Hm steil bergauf

hier in der Bildmitte der Gipfel ist das Heimkehrerkreuz, links daneben das ist das Ulrichshorn.  Der Weg verläuft in Serpentinen so ziemlich in der Falllinie und zieht dann erst im Bereich der

Felsen nach rechts.  Wunderschön der Blick Richtung Alpenhauptkamm und auf den Pillersee.

Im oberen Bereich  sind ein paar schöne leichte Kletterstellen im 1.Grad dabei und das eine oder andere ausgesetzte Band , so wie es sein soll.

Am Heimkehrerkreuz gabs erst mal was zum Frühstück  den es war um kurz nach 9 Uhr schon schön warm in der Sonne und der Ausblick war der Hammer.

Im Hintergrund der Gipfel des Ulrichshorn den man über ein kurzes bergab Stück und über einen Grat von der Rückseite erreicht. Hier verläuft auch der Nuaracher Höhenweg Richtung

Schmidt Zabirow Hütte, wäre sicher auch eine sehr schöne Tour.

Fazit:  sehr schöne Halbtagestour mit steilen 1350 Hm , keine Hütte aber in St.Ulrich und Umgebung gibt es ja ein paar Wirtshäuser.  Einige ausgesetzte Stellen sind bei Näße od. Schnee sicher ziemlich unangenehm.

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline