Hochmölbingrunde

05. Juli 2008

(Assi, Bernhard, Chris, Gundi, Klaus, Margit, Martin)

CIMG8079

Diese herrliche Runde am östlichen Ausläufer des Toten Gebirges über den Schrocken und die Mölblinge war der Initiative von Bernhard und dem Tourenvorschlag von Martin zu verdanken. Am Ende des Tages hatten wir zwar „nur“ so um die 1.000 hm aber dafür 22km an Wegstrecke in den Beinen.

Neben den aus den letzten Gipfeltreffen Touren bekannten Gesichtern Bernhard, Margit und Martin waren auch noch Chris (Sohn von Martin) Gundi und Klaus (Spezl von Bernhard) dabei.

Wir sind in Hinterstoder bequem mit der Gondel und mit dem Seesellift zu den Hutterböden „aufgestiegen“ (12€). Dort empfing uns eine wunderbare Bergwelt. Schöne Seen…

CIMG80542

…und noch schöner Liftrassen 😉

CIMG8017

Nachdem wir den Lift hinter und gelassen hatten, konnten wir uns den schönen Dingen widmen und dazu gehört eindeutig der Schrocken (2.281m), der über den Schrockengrat bestiegen wird.

PICT0005

Der Schrockengrat ist stellenweise versichert.

PICT0012

Am Gipfel angekommen machten wir die erste Rast. Die Wolken begannen sich zu verdichten und so war der (das?) Warscheneck leider nicht in voller Pracht zu sehen.

PICT0015

Von nun an ging’s meist eben und leicht ansteigend am Grat entlang. Einziges Problem am Grat, man kann sich fast nicht entscheiden nach welcher Seite der Ausblick schöner ist. Die Spitzmauer und der Priel konkurrieren dabei mit der Warscheneckgruppe und dem Grimming.

PICT0021

Im Laufe der Kammwanderung werden der Hochmölbing, der Mittermölbing und der Kleinmölbin überschritten.

PICT0027

Am grünen Gipfel des Kleinmölbings können meine Blicke nicht vom Grimming abschweifen…

CIMG8102

Beim Abstieg geht es durch eine wundervolle Landschaft mit saftig grünen Wiesen.

PICT0033

Bei der Hochmölbinghütte treffen wir Harry, der ursprümglich an dieser Tour teilnehmen wollte.

PICT0039

Wir ließen uns Bier und Skiwasser schmecken, ehe wir uns an den Weiterweg machten.

CIMG8122

Zuerst hatten wir uns ein bischen verlaufen, dann ging es wieder an malerischer Landschaft vorbei.

PICT0045

Der Rückweg führte uns über den Grimmingboden und die Türkenkarscharte hinunter zum Dietlgut.

Am Grimmingboden füllte ich meine Getränkevorräte noch mit Grimmingwasser auf.

Hier sah ich, dass das angesichts der noch bevorstehenden Wegstrecke keine schlechte Idee war.

PICT0046

An der Türkenkarscharte machten wir noch eine Pause und genossen den Blick auf Spitzmauer und Priel.

CIMG8148

Bergab ging’s nochmal in Gesellschaft von Kühen über Almwiesen und später im Wald.

PICT0058

Nach einer kurzen Einkehr neigte sich dieser tolle Bergtag dem Ende zu. Die Tour war voller Eindrücke und ist jedem an’s Herz zu legen, der nicht gleich nach ein paar Stunden müde Beine bekommt…

Links:

Beitrag auf Bernhard’s Seite

Beitrag auf Gipfeltreffen.at

2 Antworten zu “Hochmölbingrunde”

  1. Sandra Sagt:

    Es scheint, als würd sich der Assi schon vor unserer Grimming-Besteigung fürchen – oder wieso schaut er so skeptisch?!?! 😉

  2. Martin Sagt:

    Oiso i würd eher sagn, der Assi hat ned skeptisch rüberg’schaut, sondern „in freudiger Erwartung“ + g’legn is a nua, weil er verkühlt war!

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline