Hochthron-Südostwand „Anjuschka“

03. September 2006

(Gregor, Mike

CIMG0581.jpg

Da ich am Samstag arbeiten musste fuhr ich erst gegen 4 Uhr Richtung Hallein, wo ich meinen Freund Gregor abholte. Weiter gings zum Parkplatz unterhalb der Mahdeggalm und in 2h und 15 min rauf zur Werfnerhütte. Unser Ziel für den nächsten Tag suchten wir uns dann nach ein paar Weißbier aus, es wurde die am Ende dann die Anjuschka. (12 Seillängen 6+ , 5 (A0))

 CIMG0575.jpg

Um 9 Uhr stiegen wir in die Route ein, in der Hoffnung nur ca. die doppelte angegeben Zeit zu brauchen. Die ersten Seillängen entpuppten sich als wirklich schwer und zum teil etwas schwer zu finden. Da sich auch die Hakenabstäde immer weiter auseinander entfernten versuchte ich meine neuen Friends zu verwenden. Als ich Gregor anbot sich mal ordentlich an einen Friend zu hängen sah ich nur seine grossen Augen als dieser aus der Wand schnalzte.

CIMG0578.jpg

So weit so gut, nur nicht zuviel drauf vertrauen, auf jeden Fall nicht auf den kleinen 3er Friend, dachte ich. Als wir dann zu einen leichten Überhang kamen wurde uns langsam das Gewicht im Rucksack bewusst. (3 Liter zu trinken und ein Haufen anderer unnötiger Schrott) Wir wechselten uns ab, aber nach der x-ten Seillänge werden die Arme auch schon schwer. Kurz vor dem Gipfel wurde es dan leicht regnerisch und windig darum stiegen wir schnell über die nordseite wieder ab. Vorher leerten wir aber am Gipfel die übriggebliebenen ca. 2,8 Liter Wasser aus 🙂

 CIMG0598.jpg

 Alles in allem eine schone Tour, teilweise sehr brüchig (also keiner Seilschaft nachsteigen) aber für unseren Schwierigkeitsgrad gerade noch zu bewältigen (in 5 – 6 Stunden)!

 Danke Gregor für die Begleitung – Jederzeit wieder!

7 Antworten zu “Hochthron-Südostwand „Anjuschka“”

  1. assi Sagt:

    Hast schon wieder frei gehabt 😉

  2. Flirsch Sagt:

    Der Bericht ist zwar noch nicht fertig, trotzdem möchte ich dich darauf hinweisen, dass du den Schwirigkeitsgrad etwas falsch formuliert hast. Es müsste heißen 4+ , 6+(A0)
    Nichts für ungut, hoffe du leihst mir trotzdem deine Steigeisen! 😉

  3. Schmitzi Sagt:

    @Flirsch da bist du im Irrtum, Anjuschka 6+ , 5 (A0) ist die richtige Bewertung, so hat`s da schwindliche Precht zumindest in seinem Führer
    geschrieben !

  4. assi Sagt:

    Ich hasse es zwar Mike Recht zu geben, aber das stimmt schon so. Wenn man es frei geht ist es eine 6+ und technisch (A0) ist es eine 5!

    Ausser er meint damit die Weissbier, die er am Vortag getrunken hat.

  5. Mike Sagt:

    Den Schwierigkeitsgrad habe ich nicht selber geschrieben!
    str-c und str-v von http://www.werfnerhuette.at.tf/

  6. Flirsch Sagt:

    unter http://www.alpintouren.at ist ein Topo mit dieser Bewertung (4+ , 6+(A0))

    Trotzdem möchte ich besonders darauf hinweisen, dass ich mit meinem Eintrag in keinster weise Mike´s Leistung kritisieren möchte!

  7. Schmitzi Sagt:

    hat auch keiner geglaubt denke ich , aber 4+ , 6+ A0 ergibt irgenwie keinen Sinn.

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline