Gr.Priel Südgrat (4+) Einstiegsvar.Stella(5-)

06. Oktober 2009

(Speedy, Klaus)

Gr0sser Priel 2515m

Gr0sser Priel 2515m

Traumhaftes Bergwetter und das schon seit Wochen und wir kommen nicht aus dem Büro, das kanns net sein. Speedy hatte schon eine Woche Urlaub eingetragen u. ich auch also los, nur wohin bzw. wo hinauf 🙂 Spitzmauer

Die Reise führte uns diesmal nicht all zu weit weg, wir statteten dem 3. höchsten Berg OÖreichs einen Besuch ab um über dessen Südgrat auf den Gipfel zu gelangen. Beim Zustieg zum Prielschutzhaus (1460m) zieht unweigerlich die Spitzmauer den Blick auf sich

Föhnsturm

Nach einer angenehmen Nacht und einem guten Frühstück starteten wir um 8 Uhr Richtung Einstieg. Leider war das Wetter noch nicht ganz so perfekt, Sturmböhen aber die Frisur hält gell Speedy 🙂 Nach dem üblichen „Einstieg suchen Spiel“ starteten wir um 11 Uhr mit der 1.SL der Stella.

Stella 4+

Sehr schöne und vor allem kompakte Kletterei an Wasserrillen und Platten.

Speedy

Nach der letzten SL der Stella geht es auf den eigentlichen Südgrat der mit zwei 5- und einer 4+ Stelle ansonsten eher einfach ist allerdings leider ziemlich brüchig 🙁

Gr.Priel Südgrat

Über die Türme des Grates gehts im auf und ab Richtung Gipfel, da nur wenige Haken am Grat sind gestaltet sich die Suche nach den selbigen ziemlich schwierig u. manchmal gibts auch einfach keinen 🙁 An den Schlüsselstellen z.Bsp. dem Kamin sind sie aber leicht zu finden.

IMG_1499

Hier nochmal der Grat in seiner ganzen Länge. Die letzten ca. 150 Hm trifft der Südgrat auf den Bert Rinesch Klettersteig an dessen Stahlseil man zum Gipfel gelangt. Bei uns begann es zu regnen und es war schon etwas spät so dass wir hinauf spurteten um noch bei Tageslicht am Prielschutzhaus ein zu laufen, was uns auch perfekt gelang.

Info: Als Ergänzung zum Topo auf www.bergsteigen.at/de/touren.aspx?ID=681 :

Der erste Standhaken (1 Klebehaken) zur Stella ist nicht wie am Topo gezeichnet direkt am Geröllfeld sonder ca. 6m oberhalb in der Wasserrillenplatte.

Der letzte Grataufschwung (Turm) fehlt am Topo, diesen links, unschwierig (1-2) umgehen und weiter direkt am Grat ca. 130m bis man auf die Seilversicherung vom KST trifft. Ab hier noch ca. 150Hm zum Gipfel nicht wie am Topo 100Hm ab dem vorletzten (am Topo letzen)Turm.

2 Antworten zu “Gr.Priel Südgrat (4+) Einstiegsvar.Stella(5-)”

  1. Lampi Sagt:

    Großer Priel – Höchster Berg in OÖ, wennst den Dachstein als Grenzgipfel schon nicht in Betracht ziehst kämen doch vor dem Priel noch Niederer Dachstein oder Hohes Kreuz und noch einige andere dran die höher als der Priel sind – wollts nur mal erwähnen…

  2. Klaus Sagt:

    servus Lampi, danke für den Hinweis aber die Aussage stammt a net von mir sondern steht am Gipfelkreuz!

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline