Via Ferrata Aldo Roghel und Cengia Gabriella (C/D)

(Assi, Eva, Speedy, Ulla)

Via Ferrata Aldo Roghel und Cengia Gabriella (C/D)

Unsere erste Tour unseres Dolomitenurlaubes war eine zweitägige Klettersteigtour in den Sextener Dolomiten mit dem Rifugio Carducci als Stützpunkt. Der erste Abschnitt führt über die Via Ferrata Roghel in die Forcella Piccola di Stallata (2.650m) und führt dann witer über die Cenga Gabriella. Am nächsten Tag folgte dann der berühmte Alpinisteig.

Unsere erste Etappe war allerdings Lienz, wo wir eine Tour auf die Laserzwand machen wollten. Bei einer kleinen Pause beim Wirt gabs noch Blumen für die Mädels, ehe wir unsere Reise entlang der Mautstraße zur Lienzer Dolomitenhütte fortsetzten.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 005

Für Speedy’s Campingbus “Carlo” wurde es leider zu anstrengend. Eine Panne schien unserem Urlaub ein jähes Ende zu bereiten 🙁

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 007

Der von uns diagnostizierte Motorschaden war dann doch “nur” ein kaputter Lüfter und so konnte die Reise am späten Freitag Nachmittag weitergehen.

Am Campingplatz in Sexten fanden wir leider keinen freien Platz mehr, und so fuhren wir gleich nach weiter nach Cortina d’Ampezzo – unserem Stützpunkt für die nächsten Tage.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 019

Abendstimmung in den Dolomiten.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 028

Am nächsten Morgen machten wir uns auf die Reise zurück nach Sexten.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 044

Eine Passstrasse führt vom Kreuzbergpass zum Rifugio Lunelli.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 047

Von dort stiegen wir zum Rifugio Berti auf.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 049

Von dessen Terrasse kann man das “Hüttenbuch” bewundern…

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 061

Rifugio Berti (1.950m).

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 062

Nun ging es erst mal zum unangenehmen Teil über. Der Zustieg über die Schotterrisse und Schrofen ist nicht gerade der Schönste…

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 063

Rückblick zum Rifugio Berti.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 066

Auf den Beinen…

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 068

…und im steirischen Schritt ging es in Richtung Einstieg.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 069

Hier am Felsblock legten wir unser Klettersteigset an, wir waren ganz alleine unterwegs.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 072

So hatten einige von uns Zeit das Spiel “Klettersteig ohne Seilberührung” zu spielen.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 077

Das schien erlaubt zu sein…

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 083

Ich gab die Richtung an 😉

Und Eva schummelte ein wenig…

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 091

Aber es machte uns trotzdem allen Spaß!

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 102

Speedy in der Schlüsselstelle.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 110

Ich machte schon mal Pause an oder besser gesagt in der Scharte.

Hier ging es erstmals wieder runter.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 127

Im Bild rechts sieht man den Weg entlang des Schuttbandes von rechts nach links. Zuerst hieß es aber in den Kessel absteigen.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 128

Über ein steiles Wandl ging es hinab.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 132

Und dann hieß es diese Rinne abklettern.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 139

Blick zurück.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 150

Nochmals ein Blick zurück.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 153

Und weiter dem zweiten Steig entlang, der mehr ein versicherter Steig als ein Klettersteig ist.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 163

Hier im Bild sieht man die rote Biwakschachtel “Cadore”.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 169

Steigverlauf auf der rechten Seite.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 178

Hier ging es weiter, immer diesem markanten Zapfen folgend.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 191

Den man dann links liegen lässt.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 200

Wir freuten uns nun schon das Rifugio Carducci zu erreichen, doch der Weg hat sich noch gezogen!

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 209

Panorama

Hier ging es noch eine ausgesetzte Wand runter.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 230

Und zum Schluß sind wir diese Rinne abgefahren.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 231

Nach einem letzten Gegenanstieg war es dann geschafft 🙂

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 233

Wir kamen gerade Recht zum Abendessen.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 236

Nach dem Essen kamen wir auch noch in den Genuss eines Videovortrages über eine Tour auf einen 6.000er in Nepal.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 237

Um 22:00 ging es dann in die wackeligen Stockbetten.

Roghel-Gabriella-Alpinisteig - 245

Am nächsten Morgen ging es dann auf dem Alpinisteig weiter.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zufällige Beiträge