Hochtor (2.369) über Peternpfad (II) und Dachlgrat (II+)

30. August 2009

(Assi, Ernstl, Gabi, Harri, Margit, Martin)

Hochtor_11

Mein zweiter Besuch im Xeis brachte mich gemeinsam mit Gipfeltreffler über den Peternpfad und den Dachlgrat auf das Hochtour. Es war a zünftige Tour mit Kraxeleien – genau mein Geschmack!

Margit, Martin und ich machten uns bereits am Vortag auf den Weg zur Haindlkarhütte. Bei anfänglichen Nieselregen stiegen wir zur Hütte auf.

Hochtor_01

Die Hüttennacht war lang, aber kurzweilig. Wir feierten Margit’s Geburtstag nach und wurden dabei durch zünftige Hüttenmusik begleitet.

Am nächsten Morgen stiegen dann Gabi und Harri auf, der erste Unbekannte an diesem Tag.

Beim Aufstieg über den Peternpfad (II) blickten wir dann auf das Wolkenmeer, ein Traum 🙂

Hochtor_02

Gabi hat Spaß am Kraxeln!

Hochtor_04

Blick zum Großen Buchstein.

Hochtor_05

Im Peternpfad trafen wir noch auf Ernstl, an Spezl vom Harri, der sich spontan entschieden hat sich der Gruppe anzuschließen.

Ernstl, Harri, Gabi und Martin.

Hochtor_08

Margit mit ihren Kletterhandschuhen oder kam sie gerade von der Gartenarbeit?

Hochtor_09

Gabi zu meinen Füßen 😉

Hochtor_10

Die Schlüsselstelle, der Ennstalerschritt, geht auch schöner!

Hochtor_44

An der Peternscharte machten wir erstmal Pause und genossen das schöne Wetter. Weiter ging es dann über den Dachlgrat (II+).

Hochtor_14

Superschön zu gehen, meistens bewegt man sich vom links vom Grat.

Hochtor_15

Und meistens braucht man auch die Hände zur Fortbewegung.

Hochtor_16

Hier im Bild das Dachl (Mitte) und das Hochtor.

Hochtor_17

Doch zuerst muss man über die Roßkuppe, und v.a. am anderen Ende wieder runter.

Hochtor_18

Margit in Action.

Hochtor_19

Gabi und Margit sind noch am Abklettern von der Roßkuppe.

Hochtor_21

Geile Wasserrillen am Dachl.

Hochtor_23

Margit beginnt schon zu tanzen vor Freude 😉

Hochtor_24

Am Kriechband heißt es auf allen Vieren sich den Weg bahnen.

Hochtor_25

Gabi im Kriechband.

Hochtor_26

Am Band.

Hochtor_27

Der Blick zum Gipfel wird frei, aber a Stückerl ist es noch…

Hochtor_29

Der Gipfel ist erreicht, Martin muss schon mal als Schreibunterlage herhalten.

Hochtor_31

Häh? Schilift?

Hochtor_32

Der Abstieg über das Schneeloch gestaltete sich als langwierig.

Hochtor_34

Die letzte Kletterpassage schafften wir auch noch!

Hochtor_36

Jeder Tritt und Griff wurde peinlichst genau auf Foto festgehalten.

Hochtor_45

Da gehts zum Wirt!

Hochtor_39

Blick zurück auf’s Hochtor.

Hochtor_40

Auf den letzten Metern wurden der Hunger und der Durst immer größer.

Hochtor_41

Hier noch ein Übersichtsbild.

Hochtor_42

Wir kehrten noch gepflegt beim Wirt ein, wo Gabi bereits vorsorglich ihr Auto abgestellt hatte.

Ein wunderschöner Tag mit netten Leuten und zwei mir bis dato unbekannten “Gipfeltreffen” neigte sich dem Ende zu…

Xeis, ich komme wieder und das hab ich nach dem ersten Mal auch gesagt…

4 Antworten zu “Hochtor (2.369) über Peternpfad (II) und Dachlgrat (II+)”

  1. gipfelrast.at » Wunschliste für 2010 Sagt:

    […] Hochtor: der Peternpfad lockt (Bericht). […]

  2. Robert Peklar Sagt:

    sehr schöne bilder! ich freue mich selber schon weil ich mit einem freund eine woche ins schöne johnsbach fahre! für mich ist es das erste mal mein wanderskollege war schon öfters & immer wieder voll begeistert! schöne grüsse aus vorarlberg & euch noch viel spass…
    ~~~
    Hallo Robert!

    Danke für den Eintrag. Das Xeis ist eine wunderschöne Gegend, ich wünsche euch eine schöne Tour!

  3. Eberhard Unfried Sagt:

    Tolle Tour, tolle Bilder. Ihr hättet allerdings das Schneeloch rechts liegen lassen und zu Reini in die Hesshütte absteigen sollen. Dort herrscht immer gute Stimmung und das Essen – vor allem wenn er einen frischen Hirschen bekommen hat – schmeckt vorzüglich. Ein hübscher Abstieg von der Hesshütte ist auch der Wasserfallweg runter zur Kummerbrücke.
    Vielleicht begegnen wir uns mal im Xeis. Mir fehlt noch der Ödstein in meiner Sammlung.

  4. Markus Sagt:

    Servus Eberhard,

    die Hesshütte durfte ich dann ein Jahr später kennen lernen, als wir über den Rossschweif aufs Hochtor gestiegen sind. Den Wasserfallweg kenne ich noch nicht, aber ich werde dem Xeis sicher mal wieder einen Besuch abstatten!

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline