Gipfeltreffen am Schafberg

(Assi mit den Gipfeltrefflern)

Bei nicht ganz so optimalem Wetter traf ich mich mit den „Gipfeltrefflern“ zum Aufstieg auf den Schafberg und zum anschließenden, gemütlichem Hüttenabend.

Am Schwarzensee traf ich auf viele bekannte und auch auf ein paar bis dato unbekannte Gesichter – schön wenn man immer wieder neue Leute kennen lernt.

Die Tour kannte ich bereits, aber nur bis zum Vormauerstein (Beitrag).

Wir spazierten an der Lore vorbei in Richtung Wolfgangsee und zweigten an der Kapelle ab und folgten dem „Zwergenwerg“. Holzschilder mit schlauen Zwergensprüchen lassen einem beim Aufstieg schmunzeln.

Schafberg 25.06.2011 - 010

Lampi, Harry und Guru enschlossen sich den Sommeraustein (III) zu machen, wir gingen weiter zur Sommeraualm.

Schafberg 25.06.2011 - 009

An der Scharte zweigten wir zum Käferwandl ab, dort hieß es auch für uns kurz anpacken (I).

Schafberg 25.06.2011 - 014

Am Käferwandl genossen wir den schönen Tiefblick zum Schwarzensee und die Aussicht zum Attersee.

Schafberg 25.06.2011 - 018

Blick auf den weiteren Verlauf, den Vormauerstein (etwas verdeckt) und rechts im Hintergrund der Schafberg.

Schafberg 25.06.2011 - 019

Beim Abstieg vom Käferwandl.

Schafberg 25.06.2011 - 023

Weiter ging es auf das schöne Almgelände am Fuße des Vormauersteins.

Schafberg 25.06.2011 - 034

Im Hintergrund sieht man schon den Törlspitz, die Spinnerin und den Schafberg.

Schafberg 25.06.2011 - 035

Nicht alle ließen sich zur Besteigung des Vormauersteins überreden und zogen eine kleine Pause vor.

Schafberg 25.06.2011 - 039

Wir sind noch kurz zum Gipfel rauf und genossen den Blick nach St. Wolfgang und den Wolfgangsee.

20110625 - Schafberg Lampi 077

Anfangs versperrten uns die Kühe den Weiterweg in Richtung Schafberg, aber irgendwie haben wir auch das geschafft 😉

Schafberg 25.06.2011 - 042

Aufgefädelt am Purtschellersteig, der Mönichsee war bereits passiert und auf die (weglose) Besteigung des Törlspitz verzichteten wir, da das Wetter bereits schlechter wurde.

20110625 - Schafberg Lampi 112

In der Bildmitte sieht man die Spinnerin, in der Felswand verläuft der Purtschellersteig schräg nach links oben.

Schafberg 25.06.2011 - 053

Blick zum Wolfgangsee.

Schafberg 25.06.2011 - 062

Kerstin hat da wohl einen kleinen Stau verursacht 😉

Schafberg 25.06.2011 - 067

Am „Wetterloch“ angekommen ließ es sich Lampi natürlich nicht nehmen die Höhle zu erforschen.

Schafberg 25.06.2011 - 070

Ja, was sehen sie denn da?

Schafberg 25.06.2011 - 072

Die Schafbergbahn, mit ihr wäre es auch einfacher gegangen – aber auch bedeutend teurer…

Schafberg 25.06.2011 - 071

„Endstation“

Schafberg 25.06.2011 - 080

Am schönen Bahnhof. Besonders eindrucksvoll sind die Lautsprecherdurchsagen, worauf sich die Bahngäste dann zum Bahnhof aufmachen müssen…

Schafberg 25.06.2011 - 081

Imposanter Nordabsturz des Schafbergs.

Schafberg 25.06.2011 - 085

Der gute, alte Haflinger…. Sieht man auch nicht alle Tage.

Schafberg 25.06.2011 - 089

Nachdem wir uns auf der Hütte stärkten, machten wir uns an den Abstieg zur Kienberghütte.

20110625 - Schafberg Lampi 146

Hier im Hintergrund der Mondsee mit der Drachenwand auf dessen linker Seite.

Schafberg 25.06.2011 - 092

Abwärts ging es durch die Himmelspforte.

20110625 - Schafberg Lampi 155

 

Die Kienberghütte war bald erreicht und der nette Hüttenwirt und sein Gehilfe begrüßten uns.

Schafberg 25.06.2011 - 106

Ich habe ja die Hütte reserviert und auf Wunsch einer Mitwanderin KEIN Bratl angeschafft. Da hätte ich es mir fast mit Lampi verscherzt, als er den Bratlofen sah und er der Bratlsucht erlag…

Schafberg 25.06.2011 - 108

Doch der Hüttenwirt hatte ja vorgesorgt und schnell ein Bratl in den Ofen geschoben. Alle waren wieder happy!

Schafberg 25.06.2011 - 103

Flower-Power…

DSCN1195 [1024x768]

Da ist es! Wie mir alle berichtet haben, eines der besten, wenn nicht das beste Bratl!

P1040687

Der Hüttenabend war sehr kurzweilig, da störte es dann gar nicht mehr, dass das Wetter am nächsten Morgen nicht gerade einladend war…

Nach einem leckeren Frühstück machten wir uns auf den 2-Stündigen Weg zum Schwarzensee und unser „Gipfeltreffen“ war wieder zu Ende.

Die Kienberghütte befindet sich neben der Buchberghütte und verfügt über 15 Schlafplätze. Das schöne Ambiente auf der Eisneau Alm und das leckere Essen, das Georg serviert darf man sich nicht entgehen lassen!

 

6.746 views

6 Kommentare zu „Gipfeltreffen am Schafberg“

  1. Hättest ja meins haben können, ich habe ja die Kasnockn bevorzugt – die aber auch sehr lecker waren 🙂

  2. Sehr schöner Bericht, Assi!!
    Nur, jetzt fallen auch bei dir die Geografie-Fehler Fehler auf, bei der Beschreibung musst du etwas ausbessern, wir haben nämlich auf den Törlspitz wegen des einsetzendes Regens verzichtet und am nächsten Bild („in der Bildmitte…“) sieht man dann die Spinnerin, die hat uns aber eh grundsätzlich nicht interessiert…

    Ui, peinlich… Danke für den Hinweis, hab’s bereits ausgebessert!

  3. …sind die spontanen Dinge nicht immer die Besten :-)…wer weiß wie das Bratl gschmeckt hätt wenn wirs bestellt hätten 😉 …
    Speedy da hast wirkich was verpasst!!!

  4. @Margit
    ja i glaubs, aber als i des letzte mal in Kolm Saigurn beim Eisklettern mit euch Gipfeltreffler unterwegs war, is de ganze nacht a mistkübel neben meinen bett gestanden, des trauma hab i nu ned ganz verarbeitet 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.