Hundegg ( 2.079m) – Radstädter Tauern

06. Oktober 2012

(Evelyn, Klaus)

Bei den tollen Wetteraussichten mussten wir einfach raus.  Das Grossarltal ist auch bei so perfektem Bergwetter nicht so stark frequentiert wie so manch andere Region im Salzburger Land. Hier findet man immer eine Tour die nicht überlaufen ist,  liegt vielleicht an der etwas längeren Anfahrt hinein ins Tal.

Wir wählten mal grob Hüttschlag als Ausgangpunkt denn  im Talschluss  gibt es genug Touren für jeden Anspruch. Den Kateisgraben kennen wir von unserer Skitour auf`s Kreuzeck. Die Strasse hinauf zur Hallmoos Alm ist schon im Sommer etwas abenteuerlich, im Winter sind Ketten wirklich kein Luxus 😉

Vom Parkplatz bei der Hallmoos Alm geht man zuerst ein Stück der Strasse entlang bergab bis zu den gelben Wegweisern bei einer Abzweigung.   30 Hm hinunter zum Bach und auf der anderen Talseite den Forstweg entlang wieder rauf.

Die Wanderung auf den Gipfel des Hundegg war die perfekte Wahl an diesem Tag. Bis auf 4 Personen  waren wir den ganzen Tag allein unterwegs.  So ein schöner Herbsttag bei angenehmen 20°C  und die Kulisse, das war fast schon kitschig.

Um mir den steilen Wiesenanstieg zu Kamm etwas zu versüssen sammelte ich eifrig Preiselbeeren was Evely sehr lustig fand wo ich doch sonst überhaupt keine Geduld hab für sowas 🙁 .  War aber auch nicht wegen der Preiselbeeren sondern eher aus konditionstechnischen Gründen eine willkommen Abwechslung und die Dinger sind ja auch sooooo gesund. 🙂

Wer will kann die Tour auch als Runde gehen. Dann folgt man vom Gipfel des Hundegg dem Weg zum Spielkogel und weiter zu den Draugstein Almen von wo man dann wieder zum Parkplatz kommt ( ca. 7-8 Std. Gehzeit ).

Sehr schöne Bergtour mit 760 Hm Anstieg ohne  Schwierigkeiten.  Weg ist perfekt markiert und die Landschaft ist einfach nur schön.  Keine Einkehrmöglichkeit während der Tour aber Wasser gibts  genug.

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline