Reiteralpe, Harry Potter (6-)

(Thomas, Speedy)

Letztes Jahr auf der Heimfahrt unseres Arco Urlaubes las ich in der Zeitschrift  “Klettern” zum ersten Mal von dieser Genuss-Tour, seitdem Stand diese Tour ganz oben auf der “To-Do-Liste”. Da die Reiteralpe für uns komplettes Neuland war und die Zustiegs-Beschreibung im Topo sich ziemlich abenteuerlich anhörte machte ich mich bereits eine Woche zuvor auf die Suche nach dem Einstieg, was sich auch als sinnvoll erwies.