Schober (1.328m)

(Assi, Mike)

DSCF00332.JPG

Der Schober gilt im Sommer als Familienberg, doch wie sieht das im Winter aus? Wie sieht das Ganze dann noch bei Nacht aus? Mike und ich machten uns unerschrocken auf zur winterlichen Nachtexpedition auf den Schober.
Wir trafen uns um 18:00 beim Alpenverein um uns Schneeschuhe auszuborgen. Von der einstigen Winterbegehung (damals noch bei Tageslicht) im Februar dieses Jahres wußte ich von den Schneemassen am Nordabsturz und so wollten wir vorsorgen.


Das größte Problem war wieder mal das Finden des Einstieges, beim Schober ist dies die Abzweigung von der Bundesstraße. Mittlerweile war es kurz vor 21:00 und es schneite, es lag um einiges mehr an Schnee als in unseren Breiten (Höhen).
Der Aufstieg war aufgrund der Schneemassen mühsam, unsere Stirnlampen weisten uns den Weg nach oben und meinte Suunto X9 dokumentierte jeden Meter genau.