Hochkönig (2.941m)

01. Oktober 2006

(Gregor, Mike)

CIMG0603.jpg

Wieder mal war ich mit Gregor unterwegs, der mich eigentlich schnell dazu überredete am Einstieg des Königsjodler zu biwakieren, und das Ende September. Um halb Sieben gingen wir vom Dientner Sattel weg und waren gegen 8 Uhr dort angekommen, wo wir den Einstieg vermuteten.

Da es bereits finster war suchten wir uns einen geeigneten Platz zum schlafen und wie durch ein Wunder fand Gregor plötzlich eine traumhafte Höhle in einer Wand. Kurz mal 20m raufgekraxlt und schon saßen wir am Eingang unseres Nachtquartiers. Ein Traum wenn mann bedenkt das es nur 9°C in der Nacht hatte.

CIMG0612.jpg

Am nächsten Tag gings früh los, sofort den Einstieg gefunden und rauf. Als wir auf dem ersten kleinen Gipfel ankamen wurde uns irgendwie klar das wir nicht dort waren wo wir wollten. Menschenmassen zogen unter uns vorbei in Richtung „Richtiger Einstieg“. Erst später wurde uns klar das wir gerade den Grandlspitz Klettersteig gemacht haben. Um nun noch vor all den Leuten am Einstieg zu sein gings nun auf der hinteren Seite Free Solo runter und gerade noch als Ersters wieder auf den Jodler hinauf. Rauf und runter die ganze Zeit nicht sehr schwierig aber lang. Das Highlight war dann der Flying Fox – mit einer Seilrolle über die Schlucht.

CIMG0644.jpg

CIMG0647.jpg

Nach 3.15 h bei mir Kampf , bei Gregor vergnügen waren wir dann oben.

Für meinen Muskelkater bedanke ich mich bei der Doris aus dem Fittnessstudio die mich am Do. zum Power Dumbel überredete!!!!

CIMG0663.jpg

CIMG0668.jpg

Zum Gipfel / Matras Haus waren es dann noch ca. 30min wo wir uns dann natürlich 2 Weissbier gönnten. Leider waren während der ganzen Zeit Wolken um den Gipfel aber diese lösten sich dann wenigstens beim runtergehen.

CIMG0677.jpg

Runter gings durchs Birgkar bis zu den Teufelshörner, dort nochmal ein Stücken rauf und man ist wieder am echten Einstieg. 3h sollte man vom Gipfel noch fürs runtergehen einplanen, da auf der Erichhütte natürlich noch ein Bierchen gezischt werden muss. Alles in allem ein toller aber anstrengender Tag / Nacht.

Grüsse nach Hallein

Links:

3 Antworten zu “Hochkönig (2.941m)”

  1. Don Gregor Sagt:

    Servus Mike,

    dieses Mal haben wir dann zum Glück nicht auf, das Gipfelfoto vergessen. Hoffe du gibst mir die Fotos dann einmal. Was eventuell noch erwähnenswert wäre ist, dass unser Schlafgemach mit einem „beerigen“ Boden ausgestattet war und außerdem noch einen genialen Balkon mit Südausrichtung hatte! Und eine super Basis für etwaige Kletterpartien am Grandlspitz ist.
    Immer wieder!!

  2. Christl Sagt:

    Supa is der Bericht!

    Grüße Christine

  3. Andi Sagt:

    Seawas – Danke fuers Aushelfen mit deiner Kamera! Tolle Schnappschuesse!

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline