Flipperl (5+)/ Plombergstein

04. Juni 2011

(Evelyn, Klaus)

Nachdem es in der Nacht noch kräftig geregnet hatte hofften wir auf etwas weniger Andrang am  Plomberg um nach der Taxus auch noch die Flipperl gehen zu können.  Es war nicht ganz so schlimm wie sonst aber doch reger Betrieb.

Die Tour ist unserer Meinung nach fast schöner als die Juniperus weil Sie sehr homogen und durchgängig schöne Kletterei bietet.

Es gibt in der glatten Wand der Schlüsseltelle 2 geschlagene Griffe (eigentlich nur  2 Finger Löcher)   Die Meinungen dazu gehen wie immer auseinander .

Wir haben die Tour absolut genossen,  der immer wieder tolle Ausblick am Wolfgangsee und schöne rauhe Plattenkletterei im oberen Teil, die erste Seillänge mit schönen Bierhenkeln, kurze Stellen zwischendurch Gehgelände.

Infos:  am Stand der zweiten SL  liegt ein kopfgrosser loser Stein !!! Auch am Ende der 2. SL bei dem kleinen Überhang ist der schöne Henkel locker, Vorsicht ist geboten da hier fast immer am Einstieg Betrieb herscht. Der liegt direkt neben dem der Juniperus.

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline