Traunstein, Naturfreundehaus

06. Februar 2011

(Öli, Speedy)

+15 Grad und das im Februar, mit einer Winterbegehung hat das ganze nicht mehr viel zu tun, aber eigentlich macht das ganze bei so frühlingshaften Temperaturen sowieso viel mehr Spaß. Um 8 Uhr holte ich Öli ab der erst vor 3 Stunden von der Nachtschicht nachhause gekommen ist, also beste Voraussetzungen für eine Bergtour 😉    

Als Anstieg wählten wir den bereits bestens bekannten Naturfreundesteig.

 

Das erste Highligt die senkrechte Leiter.

Perfekte Fernsicht, im Hintergrund das Höllengebirge.

 

Beim Sulzkogel machten wir einen kleinen Abstecher in die kleine Höhle.

Öli´s Schlafmangel machte sich doch einwenig bemerkbar …

 

 

Die einzige Stelle die einwenig vereist war, war aber auch ohne Steigeisen problemlos möglich.

Nach dem Felsentor ist es nur noch ein kleines Stück bis zum Naturfreundehaus.

Nach ca. 3 Stunden incl. Pausen erreichten wir unser Ziel.

Der Gipfel ging sich zeitlich leider nicht mehr aus, das Bier (ist im Notlager um 2,-€ erhältich) schmeckte aber trotzdem.

Auch wenn ich schon einigemale den Naturfreudesteig gemacht habe, schon alleine aufgrund der Aussicht immer wieder eine feine Sache.

 

Eine Antwort zu “Traunstein, Naturfreundehaus”

  1. Markus Sagt:

    Sehr bedenklich, der Öli ist in letzter Zeit schon fast öfters am Berg als ich… Ihr hattet ja bestes Traumwetter am Traumstein – gratuliere euch zur Tour.

    Öli, aus dir wird noch a richtiger Bergsteiger 😉

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline