Traunstein, Naturfreundehaus

21. Dezember 2013

(Assi)

Naturfreundehaus 21.12.2013_027

Wenn man dem Nebel im Tal entfliehen will, ist der Traunstein immer ein geeignetes Ziel, da das Nebelmeer eine traumhafte Kulisse darstellt. Vom Datum her wäre es ja eine Winterbegehung, aber wegen des Schneemangels war es eher eine Herbsttour…

Im Winter bekommt man wenigstens problemlos einen Parkplatz am Ende des Ostufers. Aufgebrochen bin ich noch im Nebel, aber ich wußte ja, dass er sich bald lichten würde.

An der Sulkogelscharte (800m) fielen dann die ersten Sonnenstrahlen ein 🙂

Naturfreundehaus 21.12.2013_001

Mit etwas Mitleid mit den Menschen im Tal genoss ich die Sonnenstrahlen!

Naturfreundehaus 21.12.2013_007

Weg mit der Jacke und es konnte kurzärmlig weitergehen.

Naturfreundehaus 21.12.2013_009

Blick zurück zu den beiden Sonnsteinen (links), dem Höllengebirge im Hintergrund und den markanten Sulzkogel.

Naturfreundehaus 21.12.2013_011

Ein Traum!

Naturfreundehaus 21.12.2013_013

Das Naturfreundehaus wird gerade umgebaut, die Architektur erinnert mich dabei sehr an die Stüdlhütte..

Naturfreundehaus 21.12.2013_018

Hier an der Querung (zwischen dem „Scherer Taferl“ und dem bösen Eck) lag sehr wenig Schnee.

Naturfreundehaus 21.12.2013_019

Nochmals der Blick auf das Nebelmeer…

Naturfreundehaus 21.12.2013_021

Die Einzige Stelle, an der man nach Osten ausweicht ist „winterlich“.

Naturfreundehaus 21.12.2013_022

Hier fegt auch öfter der Wind durch…

Naturfreundehaus 21.12.2013_023

Am Naturfreundehaus angelangt, fiel die Entscheidung zwischen dem Gipfel und einer längeren Pause in der Sonne zugunsten der gemütlichen Variante aus. Ich war ja eh schon mal am Gipfel 😉

Naturfreundehaus 21.12.2013_025

Leider war es etwas windig auf der Terrasse, aber als dann Kurt (der Hüttenwirt) mit seiner Frau raufkam und einen Platz hinter der Glasscheibe anbot, machte ich es mir im „Wintergarten“ gemütlich.

Naturfreundehaus 21.12.2013_027

Es kamen immer mehr Leute, teilweise bekannte Gesichter. Der Wintergarten füllte sich schnell, Bierbänke wurden aufgestellt und es gab Bier, Radler und Jause. Nun habe ich erfahren, dass ich mitten in der Weihnachtsfeier saß 😉

Da ich ja nicht eingeladen war, machte ich mich auf zum Abstieg.

Naturfreundehaus 21.12.2013_029

Am „Scherer Taferl“ bin ich in die Schotterriese abgestiegen und habe somit den Abstieg verkürzt.

Naturfreundehaus 21.12.2013_031

Ich suchte mir den Weg in der Dämmerung, die Stirnlampe blieb noch im Rucksack. Es schadet ja nicht, seine Sinne zu schärfen. Es kamen mir auch noch ein paar Leute entgegen, die noch zur Weihnachtsfeier aufgestiegen sind. Das wurde sicher noch lustig 😉

Naturfreundehaus 21.12.2013_036

 

Am letzten Stück packte ich dann doch noch meine Stirnlampe aus, Katzenaugen hab ich schließlich auch nicht 😉

Auch wenn ich nicht am Gipfel war, war es wieder eine schöne Tour!

Ich war zwar auch schon öfters am Traunstein, aber mit den 100 (!) Begehungen pro Jahr, die ein schon älterer Herr der Weihnachtsfeiergesellschaft verzeichnen kann, kann ich nicht mithalten!

Tags: , ,

Eine Antwort zu “Traunstein, Naturfreundehaus”

  1. lama Sagt:

    großartige Aufnahmen, Assi – well done!

    lG
    Martin

Hinterlasse eine Antwort


SEO Powered by Platinum SEO from Techblissonline